Bei Gibrans "Der Prophet" kann man wohl eher nicht von einem Programm sprechen. Vielmehr ist es die Kunst, durch das Sprechen der Worte Gibrans das Herz der Zuhörer zu erreichen. Eine große Aufgabe...

"Der Prophet", erschienen 1923, kann als Hauptwerk Gibrans bezeichnet werden und ist zugleich sein bekanntestes Werk.

Khalil Gibran wird am 06.01.1883 in Bsharri, im Nord-Libanon geboren und stirbt am 10.04.1931 in New York. 1923 publiziert er sein Werk "Der Prophet" in englischer Sprache. Es wird von vielen als sein Hauptwerk betrachtet. Gibran war Poet, Philosoph und bildender Künstler. In "Der Prophet" wird der Abschied Almustafas erzählt, einem "Sucher nach den letzten Dingen", der zwölf Jahre in der Stadt Orphalese gelebt hat. In der Stunde dieses Abschieds versammeln sich die Menschen auf dem großen Platz vor dem Tempel der Stadt. Und Almustafa spricht zu ihnen. Er spricht über das, was sich in jener Stunde in ihren Seelen rührt: von der Liebe, von der Ehe, von den Kindern und von anderen Dingen.